Benutzerdefinierte Export Voreinstellungen

Mit dem “Export Voreinstellungen anpassen…” Dialog können Sie eigene Voreinstellungen für den Export definieren und abspeichern. Sie können damit Ihre Bilder in der Größe verändern, Ihre Bilder in ein anderes Dateiformat konvertieren, sie umbenennen und Ihr eigenes Wasserzeichen hinzufügen.

In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie solche Benutzerdefinierten Vorgaben erstellen können, um sie später im „Kopieren in Ordner " Dialog aufrufen zu können.

 

Der “Export Voreinstellungen anpassen…” Dialog wird aus dem „Kopieren in Ordner“ Dialog heraus aufgerufen.

Kopieren in Ordner Dialog

 

Klicken Sie auf den Schalter “Umwandeln” und wählen im Untermenü den Eintrag “Anpassen…” aus. Dies öffnet den „Export Voreinstellungen anpassen…“ Dialog wie unten abgebildet.

Export Voreinstellungen Dialog

 

 

Name der Vorgabe

Dies ist die Liste aller vordefinierten Export Vorgaben. Neu erstellte Vorgaben erscheinen am unteren Ende dieser Liste. Sobald Sie auf einen dieser Einträge klicken, werden Ihnen auf der rechten Seite dieses Dialogs die entsprechend eingestellten Parameter angezeigt.

Die Schalter unter dem Listenbereich dienen zum:

 Erstellen einer neuen Vorgabe

 Löschen einer vorhandenen Vorgabe

  Ändern der Reihenfolge der Vorgaben in der Liste

Um eine neue Vorgabe zu erstellen, klicken Sie auf das Plus-Symbol. Dies erstellt einen neuen Eintrag in der Vorgabenliste und im blau hinterlegten Feld kann nun ein Name für diese Vorgabe eingegeben werden.  
Überschreiben Sie einfach den Eintrag “{format} - {sizeto}” mit einem Namen, der die Funktion Ihrer neuen Vorgabe am besten beschreibt.

Alternativ können Sie auch auf eine der bereits vorhandenen Vorgaben in der Liste klicken, Ihre Einstellungen auf der rechten Seite setzen und dann erst auf das Plus-Symbol klicken. Damit erzeugen Sie eine neue Vorgabe - basierend auf den bereits durchgeführten Einstellungen. Der Vorgabenname wird dabei automatisch, entsprechend den gewählten Werten für Größe und Bildformat, generiert.

 

 

Bildformat

Hier können Sie das gewünschte Dateiformat auswählen, in welches die exportierten Bilder konvertiert werden sollen.

 

 

Farbprofil

Hier wählen Sie das gewünschte Farbprofil aus, welches in die exportierten Bilder eingebettet werden soll. Sie können das Standard sRGB Profil auswählen oder angeben, dass das bereits vorhandene Farbprofil der Bilder verwendet werden soll. Wenn Sie nicht wissen, welches Farbprofil Sie verwenden sollen, können Sie dies einfach bei der Standardeinstellung sRGB belassen. Dies ist das gängigste Farbformat.

 

 

Größe anpassen

Hier bestimmen Sie die Maßeinheit, in welcher die Größe des Bildes im nächsten Feld bestimmt werden soll. Sie können auswählen zwischen Pixel, Zoll und Zentimeter.
Wenn Sie „Originalgröße“ auswählen, wird das Original-Bild nicht verändert.

 

 

Breite / Höhe

Hier geben Sie die gewünschte Zielgröße des exportierten Bildes an. Die Maßeinheit der verwendeten Größenangaben wird durch das Feld [D] „Größe anpassen“ definiert.

 

 

DPI

Der DPI-Wert wird nur zum Drucken benötigt und kann für die Bildschirmanzeige standardmäßig bei 72 DPI belassen werden.
Sollten die Bilder auch gedruckt werden, können Sie hier auch einen Wert um 300 DPI eintragen. Dies ist in jedem Fall nur eine Information für den Drucker und verändert nicht die physikalische Größe des Bildes.

 

 

Metadaten hinzufügen

Hier können Sie bestimmen, ob und welche Metadaten den Bildern hinzugefügt werden sollen oder nicht. Sie haben die Auswahl zwischen:

  • Keine (Es werden keine Metadaten im Bild gespeichert)
  • Alle (Alle Metadaten werden im Bild gespeichert)
  • Alles außer Kamera-Info (Alle Metadaten, außer den EXIF Informationen, die spezifische Informationen über Kamera Modell oder Objektiv-Typ etc… enthalten, werden gespeichert)
  • Nur Copyright (Nur die Copyright Informationen werden im Bild gespeichert)

Mit Klick auf den Schalter    rechts neben „Metadaten hinzufügen“ können Sie gezielt selbst auswählen, welche Metadaten Informationen im Einzelnen hinzugefügt werden sollen und welche nicht.

Hinweis: Sollten Sie vorhaben, Ihre Bilder im Internet zu veröffentlichen, so sollten Sie “Keine” auswählen, um ein unbeabsichtigtes Publizieren Ihrer möglichen privaten Informationen zu vermeiden. Bedenken Sie bitte, dass alle in den Bildern vorhandenen Metadaten von anderen Programmen ganz leicht ausgelesen werden!

 

 

Einschließlich Synonyme

Sollten die gewählten Metadaten Stichwörter enthalten, die mit Synonymen verknüpft sind, so können Sie hier angeben, ob diese Synonyme auch mit exportiert werden sollen.

 

 

Stichwörter ohne Hierarchie

Wenn Sie Ihre Stichwortstruktur hierarchisch angelegt haben, können Sie hier angeben, ob diese Struktur übernommen werden soll oder die Stichwörter ohne die Hierarchie-Ebenen exportiert werden sollen.

 

 

Wasserzeichen

Hier können Sie Ihren Bildern ein Wasserzeichen hinzufügen. Im Kapitel „Wasserzeichen hinzufügen“ finden Sie weitere Informationen.

 

 

Tag Vorgabe zuweisen

Hier können Sie eine Tag Vorgabe zuweisen, die zuvor mit dem Dialog „Tag Vorgaben zuweisen“ erstellt wurde.

 

 

Schärfen

Wenn ein Bild nachträglich in seiner Größe verändert wird, kann es passieren, dass es durch diese Neuskalierung etwas an Schärfe verliert. Hier können Sie diesen Schärfeverlust durch nachträgliches Hinzufügen einer Bildschärfung wieder kompensieren.

 

 

Diesen Dialog schließen Sie mit dem „OK“ Schalter. Die neu erstellte Export-Vorgabeeinstellung wird zur Liste der Export-Vorgaben hinzugefügt und kann für eine spätere Verwendung wieder aufgerufen werden.

Um den Export-Vorgang zu starten, wählen Sie Ihre Export-Vorgabe aus der Liste und klicken auf den “Kopieren” Schalter oder drücken alternativ das Tastenkürzel Taste [F7].