Duplikate Kontrolle

Bei großen Medienarchiven, die über Jahre gewachsen sind, lässt es sich nicht immer vermeiden, dass die eine oder andere Mediendatei möglicherweise doppelt vorhanden ist.
Daminion bietet hierzu eine doppelte Duplikate Kontrolle. Diese greift zum einen schon während des Imports und importiert keine Dateien, die sich bereits mit dem selben Namen im Katalog befinden und vom selben Ordner importiert werden sollen und zum anderen kann innerhalb des Katalogs auch nach doppelten Mediendateien gesucht werden. Hierbei wird dann nicht nur nach dem Dateinamen geschaut, sondern es wird auch der Bildinhalt analysiert und verglichen.

 

Duplikate Erkennung während des Imports



Wenn Sie Dateien importieren möchten, die bereits in den Katalog importiert wurden, erkennt Daminion dies und zeigt es nach dem Import entsprechend an.
Der Import solcher Dateien wird dann abgelehnt. Sie haben somit die Möglichkeit, selbst nochmal zu prüfen, ob es sich um tatsächliche Duplikate handelt und daher eigentlich gelöscht werden könnten.

 

 

 

 

 

 

Im Katalog bereits vorhandene Duplikate finden

Bilddateien, die sich bereits im Katalog befinden, werden inhaltlich analysiert und dadurch als Duplikate erkannt.

Zum Finden dieser Duplikate navigieren Sie im Dateimenü zu "Katalog" -> "Duplikate finden".
Daminion zeigt anschließend im Browser alle gefundenen Duplikate an.

Zusätzlich können Sie sich im Katalog Tags-Panel jederzeit alle Duplikate anzeigen lassen.
Navigieren Sie hierzu im Katalog Tags-Panel zur Tag-Rubrik "Gespeicherte Suchen".

 

 

 

 


 

 

Evtl. vorhandene Duplikate im Katalog werden hier in ihrer Gesamtsumme angezeigt und mit Klick auf den kleinen Kreis daneben können Sie sich diese im Browser anzeigen lassen.

 

 

 

 

Anzeige der Duplikate im Browser

Wenn Sie sich auf diese Art und Weise alle Duplikate anzeigen lassen, so können Sie schnell ermitteln, welche Sie behalten möchten und welche gelöscht werden können.

Für eine schnellere Übersicht können Sie sich die wichtigsten Informationen direkt unter den Miniaturvorschaubildern anzeigen lassen.
Im obigen Beispiel sind es der Dateiname und der Speicherort der Originaldatei. In diesem Fall wird aus Platzgründen nicht der ganze Pfadname, sondern nur der letzte Ordnername des Pfades angezeigt. Lesen Sie hierzu das Kapitel Anpassen der Miniaturvorschau-Informationen